LET'S TALK: COPENHAGEN CANDLE LAB

Gepostet am Freitag, 26. Mai, 2017 von Katja Weiland von Ruville

KIND OF MINE* Copenhagen Candle Lab

Sladana Lazic und Allan Fatum von Copenhagen Candle Lab

Als ich das erste Mal die Kerzen von Copenhagen Candle Lab gesehen habe, dachte ich mir: "Die sehen aber verdammt gut aus". Als mir Allan dann eine Auswahl zum Schnuppern schickte, dachte ich mir: "Die riechen auch noch verdammt gut". Und als ich dann noch erfuhr, dass die Inhaltsstoffe alle rein natürlich sind, dass Sladana und Allan alle Kerzen selbst und per Hand anfertigen - da musste ich die duften Raumsprays und Kerzen einfach mit in mein Sortiment aufnehmen.

Soweit ich weiß, bin ich der erste Shop in Österreich (und auch Deutschland), der Copenhagen Candle Lab vertreibt und darauf bin ich sogar ein wenig stolz. Denn genau darum geht es mir seit der Gründung von KIND OF MINE*: Einen virtuellen Ort für schönes, ausgewähltes Design zu schaffen - unabhängig von großen Namen und den damit verbundenen großen Verkaufszahlen. Doch zurück zum eigentlichen Thema: Sladana und Allan, Eltern eines kleinen Sohnes, machen ganz besondere Duftkerzen und Raumsprays. Ich habe noch nie so einen intensiven, runden Duft bei Kerzen erlebt. Schon beim Aufschrauben des Deckels nimmt der Duft den ganzen Raum ein, ein herrliches Gefühl. 

Liebe Sladana, lieber Allan, könnt ihr euer Unternehmen bitte kurz vorstellen?

Natürlich. Wir sind eine kleine Kerzenmanufaktur und wir stellen unsere Kerzen per Hand her, in Chargen von nur 8-10 Stück. Die Inhaltsstoffe unserer Kerzen sind auf 100 Prozent pflanzlicher Basis, das unterscheidet uns von anderen Marken. Wir verwenden ausschließlich pflanzliches Wachs, während viele andere Hersteller auf Paraffin zurückgreifen. Unser Duft entsteht nur durch ätherische Öle, während die meisten anderen Marken Duftöle verwenden. Für uns fühlt es sich einfach richtig an, wenn etwa unsere Lavendelkerze nach richtigem Lavendel und Kamille, Rosmarinblättern, Kiefernadeln und kalt gepresstem Sandelholz duftet.

KIND OF MINE* Copenhagen Candle Lab

Duftkerze Cedarwood von Copenhagen Candle Lab

Wie kam es zu der Gründung von Copenhagen Candle Lab?

Wir sind beide absolute Duftkerzen-Liebhaber. Aber, wie bereits erwähnt, bestehen die meisten Kerzen aus Paraffin, das aus Petroleum hergestellt wird. Und obwohl viele Hersteller sagen, dass sie ihre Kerzen mit ätherischen Ölen parfümieren, sind es in Wahrheit einfach nur Duftstoffe. Wir wollten Duftkerzen, die aus pflanzlichem Wachs und ätherischen Ölen bestehen. Also haben wir sie einfach selbst gemacht.

Alle eure Kerzen und Raumsprays sind ja tatsächlich handgefertigt. Erzählt uns bitte etwas zu eurer Arbeitsphilosophie.

Grundsätzlich möchten wir ganz genau wissen, welche Inhaltsstoffe in unseren Produkten stecken. Ein guter Nebeneffekt ist, dass die Kerzenherstellung ein wirklich meditativer Prozess ist. Wir schmelzen das Wachs bis es die richtige Temperatur erreicht hat, wir vermischen es mit den ätherischen Ölen, lassen es wieder auf die richtige Temperatur abkühlen, um es weiter zu verarbeiten. Dann lassen wir das noch heiße Wachs in die Gläser fließen. Es dauert tatsächlich über 24 Stunden vom ersten Schmelzen bis hin zur Etikettierung der Kerzen – so viel Liebe geht in diesen Prozess.

KIND OF MINE* Copenhagen Candle Lab

KIND OF MINE* Copenhagen Candle Lab

Was ist euer Lieblingsduft?

Vor sind gerade vor einigen Wochen aus Marrakesch zurück gekommen und der Duft von Orangenblüten, die auch Neroli heißen, begeistert uns noch immer. Stellt euch vor, ihr kommt zurück vom Trubel der Souks, betretet ein friedliches Boutique-Hotel, ein sogenanntes Riad, und seid umgeben vom Duft der Orangenblüten aus dem Garten. Das ist einfach großartig. Das einzige Problem ist, dass ätherisches Neroli Öl extrem teuer ist, aber wir versuchen es herzustellen indem wir verschiedene andere ätherische Öle mischen. Drückt uns die Daumen, dass wir es schaffen :)

Welche Produkte verkauft ihr besonders gut?

Das ist schwer zu sagen, aber grundsätzlich ist die Nachfrage bei allen Kerzen sehr gut. Wir glauben daran, dass die Leute die Ehrlichkeit und die Transparenz unserer Produkte ebenso lieben, wie die Düfte an sich.

KIND OF MINE* Copenhagen Candle Lab

KIND OF MINE* Copenhagen Candle Lab

Raumspray Cedarwood von Copenhagen Candle Lab, Bodylotion Silky mist von Meraki

Was wird sich in naher Zukunft bei Copenhagen Candle Lab tun?

Momentan arbeiten wir an ein paar neuen Düften für Herbst/Winter 2017. Wir versuchen Düfte herzustellen, die wir auf unseren Reisen aufgegriffen haben – wie zum Beispiel den marokkanischen Geruch des Riad und der Souks. Und den Duft einer kleiner Pariser Bar, in der wir Absinth getrunken haben und sich Leute um uns herum über den Geruch und den Geschmack unterhalten haben. Es ist aber noch etwas zu früh, um darüber mehr zu erzählen.

Worauf achtet ihr, wenn es um die Einrichtung bei euch zuhause geht?

Ähnlich wie bei unseren Kerzen, möchten wir, dass unser Interior eine Geschichte erzählt oder dass daran eine persönliche Erinnerung geknüpft ist. Ein gutes Beispiel dafür ist etwa unser Spanish Chair von Børge Mogensen aus dem Jahr 1958, der aus Eichenholz und Leder hergestellt und eine skandinavische Interpretation eines traditionellen Stuhltyps aus der alten islamischen Kultur ist. Genauso wie eine handgemachte, massive Kupfervase aus Marrakesch und unser BeoPlay A9 Lautsprecher, der von Øivind Slaatto als Möbelstück konzipiert wurde – mit hölzernen Beinen und einem Wollgemisch Stoff von Kvadrat.

KIND OF MINE* Copenhagen Candle Lab

Salz- und Pfeffermühlen Bottle Grinder von Menu, Teelicht Cozy von house doctor, Duftkerzen Lavender und Grapefruit von Copenhagen Candle Lab

KIND OF MINE* Copenhagen Candle Lab

Duftkerze Santal von Copenhagen Candle Lab

Habt ihr Tipps, was man als Reisender in Kopenhagen alles gesehen haben sollte?

Natürlich – den besten Kaffee in Kopenhagen gibt es bei Prolog im Meat Packing District (hier kann man auch sehr gut Party machen). Um die nordische Food Szene zu erkunden, eignet sich die Jægersborggade, eine Straße in Nørrebro, sehr gut. Wenn ihr stylish wohnen wollt, übernachtet im Hotel SP34. Wenn ihr Keramik mögt, schaut bei Stilleben vorbei. Wenn ihr Kunst mögt, besucht das Louisiana Museum of Modern Art im nördlichen Teil von Seeland. Und wenn ihr etwas spezielles aus Kopenhagen mitbringen möchtet, kauft eine unserer Duftkerzen bei Sirin in Nørrebro oder Dansk in Vesterbro. Beide Shops wurden von Wallpaper* als eine der beste Designgeschäfte Kopenhagens ausgezeichnet.

 

Vielen Dank für das Interview!


Nächster

Vorheriger