KIND OF MINE* HAUSBESUCH

Gepostet am Mittwoch, 29. März, 2017 von Katja Weiland von Ruville

KIND OF MINE* Hausbesuch kitschcanmakeyourich

Was früher mal ein alter Kohleschuppen war, ist heute das Zuhause von Lilli Grewe und ihrer Familie. Hier lebt und arbeitet die Designerin von kitschcanmakeyourich. Ihre Wohnung, ein lichtdurchflutetes Loft, ist eine minimalistische Mischung aus Bauhauselementen, skandinavischem Design und eigenen Entwürfen. 

Ich freue mich sehr, dass Lilli uns ihre Tür öffnet, denn ich finde ihre Wohnung großartig. Das offene Raumgefühl, die weißen Böden und natürlich der Lieblingsplatz von Lilli haben es mir sofort angetan. Hereinspaziert!

Liebe Lilli, bitte stell Dich kurz vor. Wer bist Du, wo lebst Du und mit wem wohnst Du zusammen?

Liebe Katja, erst einmal vielen Dank für Deine spannenden Fragen und die Einladung auf Deinen schönen Blog. Ich bin Mutter und Designerin aus Bielefeld und lebe mit meinem Mann und unseren beiden Töchtern in einem Loft über unserem Studio.

Lass uns doch erstmal über Deine Arbeit reden. Wie kam es zu der Gründung Deines Labels kitschcanmakeyourich? Und wie ist der Name entstanden?

Durch meinen Mann und sein Label artcanbreakyourheart bin ich schon seit 2010 immer wieder mit Design in Berührung gekommen und habe fast genau so lange irgendwelche Ideen im Kopf gehabt. Als ich dann 2013 schwanger wurde und in meinem Studium eine Pause einlegen musste (und konnte), habe ich diese genutzt um ein paar Ideen umzusetzen und den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt.

Und die Frage nach der Namensgebung war schnell beantwortet, denn kitschcanmakeyourich but artcanbreakyourheart ;) Nach diesem Zitat hat Sascha sein Label benannt und es war nur konsequent den zweiten Teil für mein Schwesterlabel zu benutzen. Die Ironie und das Augenzwinkern passt auch ganz gut zu meinen Entwürfen. 

kindofmine_hausbesuch

Schlüsselbrett Boris Stecker von kitschcanmakeyourich

kindofmine_hausbesuch_kitschcanmakeyourich

Crazy Chicks von kitschcanmakeyourich

Als Gründerin der #instagraminteriorchallenge bist Du ja zu einer richtigen Insta-Berühmtheit geworden. Hast Du im Vorfeld mit so viel positivem Feedback gerechnet?

Naja, Berühmtheit würde ich nicht sagen! Aber ja, es war unglaublich, dass so viele bei der Challenge mitgemacht haben. Mit so viel Resonanz hätte ich niemals gerechnet. Das hat mich riesig gefreut.

Im Zuge der Challenge hast Du bestimmt viele schöne Wohnungen und Häuser gesehen. Kannst Du uns bitte drei Accounts nennen, die Dir besonders in Erinnerung geblieben sind?

Ach, es waren so unfassbar viele schöne Fotos von Traumwohnungen dabei. Einige hübsche Accounts kannte ich schon vorher, aber ich habe durch die Instagraminteriorchallenge auch neue zauberhafte Profile entdeckt. Zum Beispiel: tanjademmarath, jose_phiiiine und mimameise.

Erzähl uns bitte ein bisschen etwas zu eurer Wohnung. Ihr wohnt ja in einer Art Gewerbepark. Wie lebt es sich dort?

Ja, es ist ein historischer Gewerbepark mit toller Gebäudesubstanz und viel Grün. Wir wohnen in einem kleinen Haus, das einst ein Kohleschuppen war. Hier auf dem Gelände ist es wochentags etwas trubelig, aber ab 17 Uhr und am Wochenende haben wir dafür unsere Ruhe, da hier niemand außer uns wohnt. Außerdem arbeitet Sascha gern und oft nachts und da wir alle gut schlafen, stört er dabei niemanden. :)

kindofmine_hausbesuch_kitschcanmakeyourich

kindofmine_hausbesuch_kitschcanmakeyourich

Eure Wohnung ist sehr offen gestaltet. Was macht ihr, wenn einer von euch mal seine Ruhe haben möchte?

Es war immer unser Traum in einem Loft mit offenem Wohnkonzept zu leben. Wir genießen es sehr. Wenn ich koche kann ich mit Sascha kommunizieren, der am Schreibtisch arbeitet und habe unsere Kids beim Spielen im Blick. Auch Gäste zu haben ist so besonders schön. Natürlich gibt es aber auch Aspekte, die etwas schwieriger sind. Anfangs ist unsere Tochter Emma (fast 3) nur eingeschlafen, wenn es wirklich ruhig war. Zum Glück hat sie ihr Schlafverhalten jetzt an unsere Wohnumstände angepasst ;) 

Für unsere große Tochter Laura (13) haben wir in den großen offenen Raum Wände gezogen, damit sie, wenn gewünscht, Privatsphäre haben kann. Sascha und ich haben ehrlich gesagt selten das Bedürfnis nach Ruhe. Beziehungsweise uns ist noch nie negativ aufgefallen, dass wir keinen Rückzugsort haben.

kindofmine_hausbesuch_kitschcanmakeyourich

kindofmine_hausbesuch_kitschcanmakeyourich

Verrätst Du uns Deinen Lieblingsplatz in eurer Wohnung?

Ich sitze gern in unserer DIY-Eamesschaukel. Die ist wunderbar gemütlich und Schaukeln macht ja bekanntlich glücklich. Wahrscheinlich ist sie deshalb auch selten unbesetzt. Vor allem unser Besuch knobelt oft um dieses besondere Plätzchen.

kindofmine_hausbesuch_kitschcanmakeyourich

Wie würdest Du Deinen Einrichtungsstil beschreiben?

Ich glaube es ist eine (nicht ganz so) bunte Mischung aus Bauhaus, Skandinavischem Interior und ein wenig Minimalismus. Klare Linien und reduzierte Einrichtung werden aufgelockert durch ein paar besondere Lieblingsstücke. Wir lieben tolle Designklassiker, aber vor allem auch Jungdesigner mit schönen, frischen Entwürfen. Viele davon kennen wir persönlich und schätzen die Produkte sehr. Wir achten darauf, dass alles eher etwas ruhiger und stimmig in sich wirkt, da man ja auch alles auf einen Blick sieht.

kindofmine_hausbesuch_kitschcanmakeyourich

kindofmine_hausbesuch_kitschcanmakeyourich

kindofmine_hausbesuch_kitschcanmakeyourich

Garderobenken Hook Hogan von kitschcanmakeyourich

kindofmine_hausbesuch_kitschcanmakeyourich

Buchstaben Frühstücksbrett K von kitschcanmakeyourich

Kannst Du uns bitte ein paar Deko-Tipps geben?

Oh, im Dekorieren bin ich leider wirklich kein Profi. Ich persönlich brauche es auch nicht allzu dekoriert. Worauf ich aber nicht verzichten kann, sind frische Blumen und Grünpflanzen. Die machen für mich einen Raum wohnlich und ich freue mich täglich über die natürlichen Farbakzente.

kindofmine_hausbesuch_kitschcanmakeyourich

Dose Calvin Schwein von kitschcanmakeyourich

kindofmine_hausbesuch_kitschcanmakeyourich

 

Du hast ja auch zwei Töchter. Worauf achtest Du, wenn Du ihre Zimmer einrichtest? Oder hast Du kein Mitspracherecht mehr?

Doch, zum Glück haben wir bei beiden noch ein bißchen was zu sagen :) Obwohl Laura, unsere Große, auch ihren eigenen Kopf hat. Da wir uns alle mit wenig Platz arrangieren müssen, legen wir viel Wert darauf, dass die Räume nicht zu voll werden. In die Schrägen angepasste Pax-Schränke mit Türen bieten viel Stauraum und geschlossener Stauraum bringt optisch Ruhe rein. Zudem sind uns natürliche Materialien wichtig. Diese Wertigkeit versuchen wir auch unseren Mädels zu vermitteln.

kindofmine_hausbesuch_kitschcanmakeyourich

KIND OF MINE* Hausbesuch kitschcanmakeyourich

Verrätst Du uns bitte einen Interior-Tick von Dir? Bei welchen Dingen wirst Du schwach?

Seit ein paar Monaten hat sich bei mir ein kleiner Pflanzen-Tick entwickelt. Ich könnte ständig in schönen Gewächshäusern shoppen und fange an, wie meine Mama, nach Stecklingen zu fragen. Irgendwie kann man, glaub ich, auch nicht genug Pflanzen haben :). Außerdem verliebe ich mich sehr schnell in süße Tiere. Wir haben zwar keine echten, aber mittlerweile schon einige Holztiere oder welche aus Beton. Eulen, Enten, Hühner, Gorillas, Schweinchen und Mäuse umfasst unser kleiner Zoo mittlerweile schon. Tendenz steigend. :)

kindofmine_hausbesuch_kitschcanmakeyourich

kindofmine_hausbesuch_kitschcanmakeyourich

 Plant Pot - M von kitschcanmakeyourich

 

Vielen Dank für das Interview, liebe Lilli! 

Fotos: Lilli Grewe

 


Nächster

Vorheriger