INSTAGRAM und ein Rückblick

Gepostet am Dienstag, 18. Oktober, 2016 von Katja Weiland von Ruville

kindofmine_instagram_rückblick_september2016

Ganz ehrlich, Instagram zählt zu meinem liebsten Social-Media-Kanal. Dort treffe ich Menschen, die ebenfalls Design und Interior lieben. Die mich mit ihren Fotos inspirieren, unterhalten oder mich ganz einfach kurz schmunzeln lassen. Aber Instagram ist auch ein Ort, an dem ich tolle junge Labels und Blogger entdecke, über die ich ohne diese Plattform vermutlich niemals gestolpert wäre. 

In ihrem viel beachteten Blogbeitrag "Gedanken: Gelangweilte Instagram-Mütter" hat Isabelle von Mother's Finest eine geäußerte Kritik zum Thema Onlineshops von vermeintlich gelangweilten Müttern zum Anlass genommen - und einen sehr treffenden Text dazu geschrieben. Nun, ich bin auch Mutter und auch ich habe einen Onlineshop. Langeweile ist etwas, das ich mir manchmal wünsche, aber schon lange nicht mehr verspürt habe. Es mag stimmen, dass sich momentan viele junge Mütter mit dem Thema Onlineshop befassen. Doch woran liegt das wohl? Sicher an der Hoffnung, dass ein virtuelles Standbein im Job den Spagat zwischen Familie und Beruf erleichtern könnte. Mir zumindest erging es teilweise auch so, wie ihr in dem Interview  "Mein Weg in die Selbstständigkeit: Ein Onlineshop für skandinavisches Design", das ich letztes Jahr StyleMom gegeben habe, nachlesen könnt. Und wenn diese Hoffnung aufgeht und diese Mütter mit ihren Webshops Erfolg haben, dann ist es doch schön. Denn glaubt mir, sie arbeiten hart daran, dass es klappt. 

Ich möchte den kreativen Austausch auf Instagram jedenfalls nicht mehr missen. Er verbindet, stärkt und bringt ganz einfach Spaß. Daher gibt es nun jeden Monat hier an dieser Stelle einen Instagram-Rückblick mit den beliebtesten Fotos meines Feeds. Falls es euch gefällt, dann folgt mir doch einfach bei Instagram @kind_of_mine. Ich würde mich freuen!  


Nächster

Vorheriger