CIFF KIDS IN KOPENHAGEN

Gepostet am Mittwoch, 17. August, 2016 von Katja Weiland von Ruville

 

kindofmine_camcamcopenhagen

Cam Cam Copenhagen

Letzten Donnerstag ging es frühmorgens für uns zum Flughafen und dann weiter nach Kopenhagen zur CIFF KIDS Messe, die wir uns nicht entgehen lassen wollten. Und, unter uns gesagt, ist die dänische Hauptstadt sowieso immer eine Reise wert. Neben den architektonischen Sehenswürdigkeiten und den wunderschönen Geschäften sind es besonders die Dänen, die gefühlt Jeden mit ihrer lustigen und herzlichen Freundlichkeit ruckzuck willkommen heißen. Und was genau hat es mit dieser Stilsicherheit der Kopenhagener auf sich? Nirgendwo anders habe ich so viele hübsche und gut angezogene Menschen gesehen. Doch, pardon, ich schweife ab. 

Zurück zur Messe: Der Großteil der rund 300 Aussteller kam aus der Kindermodebranche; den deutlich kleineren Teil nahmen die Interiorhersteller ein. Nicht weiter schlimm, denn klein, fein und ausgesucht - das passt perfekt zu unserer Philosophie. 

Zunächst besuchten wir Cam Cam Copenhagen, deren Produkte wir bereits im Sortiment haben. Die hochwertigen, weichen Decken und Kissen sowie die Dekoartikel fürs Kinderzimmer haben uns auch dieses Mal überzeugt. Die puderige Farbpalette sowieso.

kindofmine_ciffkids_camcamcopenhagen_detail

CIFF KIDS: Cam Cam Copenhagen 

Alle Produkte von Cam Cam Copenhagen sind wunderbar aufeinander abgestimmt, ergänzen sich und lassen sich einfach miteinander kombinieren. Das Signature-Steppmuster, welches charakteristisch für die dänische Marke ist, findet sich auf Textilien, Rucksäcken und Taschen wieder:

kindofmine_ciffkids_camcamcopenhagen_overview

CIFF KIDS: Cam Cam Copenhagen

 

kindofmine_camcamcopenhagen_cushion

Kissen "Quilt" in rosarot von Cam Cam Copenhagen 

 

kindofmine_camcamcopenhagen_blanket

Wendedecke "Quilt" in mint von Cam Cam Copenhagen

 

kindofmine_ciffkids_camcamcopenhagen_rainbow_mobile

CIFF KIDS: Cam Cam Copenhagen 

 

kindofmine_camcamcopenhagen_rainbow_mobile_mint

Das Mobile "Regenbogen" von Cam Cam Copenhagen ist in zwei verschiedenen Farben erhältlich - in rose und mint

Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Lieferung des Labels, die diese Woche noch online geht.

Danach schauten wir bei ferm living vorbei. Ein skandinavisches Label, um das man einfach nicht herum kommt. Und was soll ich sagen? Tolle Farben, liebevoll illustrierte Produkte, schöne Details. ferm living ist und bleibt ein moderner Klassiker für große und kleine Designliebhaber. 

kindofmine_ciffkids_fermliving

CIFF KIDS: ferm living 

Moment mal, denken jetzt vielleicht einige von euch. Sie hat die Dinge nicht im Shop und stellt sie trotzdem vor? Ja, genau! Denn hier soll es um Schönes gehen, dass mich und hoffentlich auch euch inspiriert und begeistert. Diese zwei Produkte mag ich besonders gerne: 

kindofmine_fermliving_gymbag

Turnbeutel aus der Kinderkollektion von ferm living 

 

kindofmine_fermliving_whale_mobile

Wal-Mobile aus der Kinderkollektion von ferm living

Entzückende Hasen- und Pandagesichter auf Geschirr und Textilien gab es hingegen bei Liewood zu sehen. Das junge dänische Label bringt Minimalismus für die Kleinsten genau auf den Punkt - was wiederum auch den Eltern gefallen dürfte. 

kindofmine_ciffkids_liewood

kindofmine_ciffkids_liewood_range

CIFF KIDS: Liewood

 

kindofmine_liewood_panda_towel

Handtuch "Panda" von Liewood

 

kindofmine_liewood_bunny_pillow

Kissen "Bunny" von Liewood

Das Kissen hat es mir so sehr angetan, dass ich es einen Tag später im Illums Bolighus einfach für meinen Sohn mitnehmen musste. 

Nach der Messe ging es zur Stärkung in die stylische (klar, wie sollte es auch anders sein?!) Markthalle Torvehallerne, die zentral liegt und in der sich ein köstlicher Kulinarik-Stand an den nächsten reiht. Neben Austern, Lakritz, Sushi und Paleo-Food gibt es auch die tollen Produkte von RAZspa zu entdecken. Ein dänisches Beautylabel, dass ich bis dahin nicht kannte, und deren Produkte und Packaging mir auf Anhieb gefallen haben. Natürlich wanderte auch hier etwas in die Shoppingtasche. 

kindofmine_razspa

RAZspa in der Torvehallerne, Frederiksborggade 21, Kopenhagen

Am nächsten Tag stand Sightseeing und ein Abstecher bei den Kopenhagener Shop-Musts auf dem Programm. Im oben erwähnten Illums Bolighus, ein skandinavischer Designhimmel auf Erden, arbeiteten wir uns durch Labels wie HAY, Menu, Normann Copenhagen, Muuto und Filippa K. Und ja, arbeiten ist in diesem Fall das richtige Wort, denn das riesige Geschäft hatte ich deutlich kleiner in Erinnerung. 

Entspannter ging es dafür bei Stilleben zu. In dem entzückenden Laden tragen Ditte Reckweg und Jelena Schou Nordentoft ausgewählte Keramik, Textilien, Schmuck sowie Prints zusammen. Eine kuratierte Auswahl, die liebevoll zusammengestellt ist, und in der der persönliche Stil der beiden dänischen Designerinnen deutlich spürbar ist. 

kindofmine_stilleben_copenhagen

kindofmine_stilleben_copenhagen_inside

Stilleben, Niels Hemmingsens Gade 3, Kopenhagen

Im Stilleben kam ich an dem Letterpress-Print "things will work out" nicht vorbei. Ein Motto, dass ich mir in Zukunft öfter zu Herzen nehmen werde!

kindofmine_stilleben_thingswillworkout_print

 

 

Print von People I've Loved bei Stilleben 

Das Fazit dieses Kurztrips: Ich komme wieder. Mit deutlich mehr Zeit (und Geld) im Gepäck!

 

FOTOS: Katja Weiland von Ruville, Cam Cam Copenhagen, ferm living, Liewood, Stilleben


Nächster

Vorheriger